Notrufnummern

Chronik der Feuerwehr Tösens

Die Freiwillige Feuerwehr Tösens ist eine Körperschaft öffentlichen Rechtes und dient im Einsatz als Hilfsorgan der Gemeinde.
Gründung der Feuerwehr Tösens:
Unter der Signatur Landesregierung für Tirol, Abteilung 1, 712-XIX-162a 1 aus 1920 verwahren wir den Gründungsakt der FFW Tösens, aus dem hervorgeht, dass:
  • am 23.08.1919 der Gemeindebeschluss über die Gründung der FFW erfolgte,
  • am 21.03.1920 der dortige Gemeindebeschluss die Statuten der FFW beschlossen,
  • am 15.04.1920 die vereinsbehördliche Genehmigung der FFW durch die Landesregierung für Tirol erfolgte
Weiters geht daraus hervor, dass sich 26 namentlich nicht genannte Personen bei der Gründungsversammlung vom 23.08.1919 als Mitglieder meldeten und dass in der Gründungsphase Josef Kral sowie Josef Neururer als Schriftführer dieser Feuerwehr aufscheinen.
Erster Kommandant und auch Gründungsmitglied war Ferdinand Huter. Er befahl die Wehr von 1921 bis 1930.
Weitere Kommandanten waren:
  • von 1930 bis 1941 Peter Thöni
  • von 1941 bis 1961 Alois Regensburger
  • von 1961 bis 1967 Robert Peer
  • von 1967 bis 1992 Alois Schranz
  • von 1992 bis 2008 Christian Folie
  • von 2008 bis 2013 Georg Schmid
  • von 2013 bis dato Werner Weinberger
Räumlichkeiten:
1995 wurde mit der Errichtung der heutigen Feuerwehrhalle begonnen. Bis dorthin war die Wehr in einem Geräteraum untergebracht. Dieser wurde 1974 von der Gemeinde Tösens zur Verfügung gestellt. Die Arbeiten an der heutigen Feuerwehrhalle erstreckten sich von Juni 1995 bis Dezember 1995. Der Rohbau, der Dachstuhl, die Installationsarbeiten, die Dachdeckung und die Putzarbeiten wurden als Eigenleistung erbracht. 44 Feuerwehrmänner der FFW Tösens hatten am neuen Gerätehaus 1.624 Stunden Eigenleistung erbracht. Im Jahr 1996 fanden noch Restarbeiten bei dem Neubau der Feuerwehrhalle statt. Für die Fertigstellung des neuen Gerätehauses wurden von den Wehrmännern und von freiwilligen Helfern nochmals 1.637 Stunden aufgebracht, das ergibt eine Eigenleistung von 3.261,50 Stunden (1995 und 1996). Im Jahr 1997 wurden 563 Stunden geleistet, die Gesamtstunden betrugen somit 3.824.
 Auch ein Kameradschaftsraum wurde in Eigenregie im Gemeindehaus ausgebaut.
Am Sonntag, den 01.06.1997 wurden die neue Feuerwehrhalle und die neue Feuerwehrfahne eingeweiht.
Fahrzeuge und Gerätschaften:
Seit Bestehen der Firma Senn in Tösens wurden deren Betriebsfahrzeuge bis zur Anschaffung des ersten Einsatzfahrzeuges für den Transport der Mannschaft und den Gerätschaften zu den Einsatzorten unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
Das erste Kleinlöschfahrzeug, ein VW LT 35 der Firma Rosenbauer, wurde im Jahr  1976 bestellt und ist am 24.06.1977 in Tösens eingetroffen. Der Anschaffungspreis für dieses Fahrzeug betrug S 280.000,00 (S 240.000,00 für das Auto und S 40.000,00 für die Atemschutzgeräte). Die Anschaffung des Einsatzfahrzeuges wurde durch Subventionen aus öffentlichen Mitteln, die Unterstützung der Gemeinde Tösens, einer durchgeführten Haussammlung und besonders großzügiger Holzspenden der eingeforsteten Landwirte möglich. Die Schlägerung des Holzes wurde in 67 Schichten von Feuerwehrmännern freiwillig vorgenommen. Dieses Fahrzeug war zu dieser Zeit eine große Errungenschaft für die Gemeinde und natürlich vor allem für die Feuerwehr mit ihren damals schon vielen Freiwilligen. Die Schlagkraft der Feuerwehr Tösens wurde dadurch um einiges erhöht. Für die Verwendung der Atemschutzgeräte wurden drei Feuerwehrmänner (Breuss Hans, Ploner Kassian und Achenrainer Julius) in einem speziellen Kurs ausgebildet. Die feierliche Einweihung des Fahrzeuges fand schließlich am 23.07.1978 bei der Feuerwehrhalle statt.
In der Ausschusssitzung am 21.11.1980 wurde über Anraten des Abschnittskommandanten Peter Blaas beschlossen, drei Funkgeräte zu bestellen. Die Anschaffung der Funkgeräte erfolgte 1981, am 03.08.1981 wurden die Funkgeräte geliefert.
Neuanschaffungen im Jahr 1991:
  • Zentralalarmierung
  • Installation einer weiteren Sirene in Obertösens (Haus Venier)
03.11.1991: Beschluss über den Ankauf einer TS 12 FOX Motorspritze. Im Jahr 1991 stellte die Agrargemeinschaft Tösens der FF Tösens 20 fm Holz für den Ankauf einer Motorspritze zur Verfügung, das Holz wurde im Dezember von Mitgliedern der FF Tösens geschlägert und geliefert. Für die Anschaffung der Motorspritze mussten S 132.800,00 aufgebracht werden (Finanzierung durch Land Tirol, TILAND Versicherung, Agrargemeinschaft Tösens, Gemeinde Tösens und FF Tösens).
Im Jahr 2000 wurde das MTF gekauft, die Einweihung des MTF fand am 21.07.2001 mit Dorffest und Ehrungen statt.
Im Jahr 2002 wurde ein Anhänger für das im Jahr 2000 angeschaffte Stromaggregat gekauft.
Im Jahr 2005 wurde vom Katastrophenfonds ein Hebekissen zur Verfügung gestellt.
Am 14.12.2005 wurde der Kaufvertrag für das neue KLF-A unterschrieben. Am 02.11.2006 wurde das neue KLF-A in Betrieb genommen und das seit 1977 im Einsatz stehende KLF mit beinahe 40.000 km ausgeschieden (Versteigerung in E-bay).   Das neue KLF-A konnte nur mehr mit dem Führerschein C gefahren werden, aus diesem Grund mussten 8 Feuerwehrmänner den Führerschein C und E machen. Die Einweihung des KLF-A wurde am 01.07.2007 im Zuge eines Dorffestes durchgeführt. Fahrzeugpatin für das neue KLF-A war Anni Breuss.
Brandschutz für Weiler der Nachbargemeinde Serfaus:
Am 03.12.1978 stellte die Feuerwehr Tösens ein Ansuchen an die Gemeinde Serfaus für Löscheinrichtungen (Hydrantenkästen) für die Weiler Schönegg, Tschuppbach und Untertösens. Im Frühjahr 1985 übernahm die FFW Tösens aufgrund eines Gemeinderatsbeschlusses der Gemeinde Serfaus und mit Zustimmung der Gemeinde Tösens offiziell den Brandschutz für die Weiler Schönegg, Tschuppbach und Untertösens.
Im Jahr 1996 wurde auf Anregung des Bürgermeister Bruno Plangger eine Feuerwehrfahne von der Firma Redia angekauft.
Gründung der Jugendfeuerwehrgruppe
Am 26.03.1988 wurde die Jugendfeuerwehr mit 12 Burschen mit ihrem Betreuer und auch späteren Kommandant Christian Folie ins Leben gerufen. Die Einkleidung der Jugendgruppe fand am 20.05.1988 statt. Die ersten Mitglieder der Jugendgruppe waren:
  • Schranz Lukas
  • Peer Alexander
  • Breuss Stefan
  • Kneringer Martin
  • Noggler Reinhard
  • Plangger Philipp
  • Schmid Georg
  • Pesatti Michael
  • Plangger Stefan
  • Wachter Daniel
  • Kofler Andreas
  • Achenrainer Christian
Am 04.06.1990 fand die Weihung des Wimpels der Jugendgruppe statt. Frau Helga Plangger übernahm die Anschaffungskosten und fungierte auch als Wimpelpatin.
Ehrungen:
Am 15.08.1986 wurde dem damaligen Kommandanten Alois Schranz die Verdienstmedaille des Landes Tirol verliehen. Im Jahr 1993 wurde Alois Schranz für stolze 25 Jahre als Feuerwehrkommandant zum Ehrenmitglied ernannt.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1980 Erste Teilnahme am LANDESFEUERWEHRWETTBEWERB

Urkunde 1980
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Leistungsgruppe Tösens 1983

Urkunde 1983
die Leistungsgruppe Tösens 1983 in Weißenbach am Lech wurde erstmals auf Schmalfilm festgehalten.
 
 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erstes Leistungsabzeichen in Silber 1989

Urkunde 1989